Einsätze 2017

Einsatz 45 B2 Rauchwarnmelder

13.08.2017 02:39 Uhr Fahrzeug: HLF 20-16-4

Ein privater Wohnungsrauchmelder hatte ausgelöst. Die Feuerwehr verschaffte sich gewaltfrei Zugang zur Wohnung und konnte glücklicherweise keinen Grund für das Auslösen des Melders entdecken.

Einsatz 44 B2 BMA Gebäude

30.07.2017 15:11 Uhr Fahrzeug: HLF 20-16/4

Der Wasserdampf einer Spülmaschine in der Küche der Seniorenresidenz löste die automatische Brandmeldeanlage aus. Der Einsatzleitdienst konnte somit die BMA wieder zurücksetzen.

 

 

Einsatz 43 H1 Türöffnen dringend

16.07.2017 17:40 Uhr Fahrzeuge: HLF 20-16-4, LF 8/12

Durch ein gekipptes Fenster konnte sich der Laubenheimer Angriffstrupp Zugang zu einer verunfallten Person in einer Wohnung verschaffen. Die Rettungs- und Notarztwagenbesatzung wurde beim Transport des Verunfallten mit einem Spineboard durch die Kräfte des HLF unterstützt.

Einsatz 42 B2 Gebäudebrand

13.07.2017 23:04 Uhr

Aufgrund eines lauten Knalls der Gasheizung wurde die Feuerwehr alarmiert. Vor Ort konnte durch die angerückten Kräfte schnell Entwarnung gegeben werden.

Einsatz 41 W2 Wasserrettung

09.07.2017 19:54 Uhr Fahrzeuge: LF 8-12, RTB

Eine in Höhe der Bierbörse gesichtete Person im Rhein, konnte vor dem Zuwasserlassen des Laubenheimer Rettungsbootes (RTB) an der Natorampe aus dem Wasser gerettet werden.

Einsatz 40 H1 Unterstützung Rettungsdienst

06.07.2017 14:42 Uhr Fahrzeuge: HLF 20-16-4

Beim Ausparken kam es auf der Oppenheimer Straße zu einem Unfall bei dem mehrere Personen verletzt wurden. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle und half bei den Aufräumarbeiten.

Einsatz 39 B2 Rauchwarnmelder

30.06.2017 06:14 Uhr Fahrzeug: HLF 20-16/4

Ein piepsender Wohnungsrauchmelder rief die Feuerwehr auf den Plan. Die Eingangstür wurde durch den Angriffstrupp geöffnet. Glücklicherweise löste der Rauchmelder ohne Grund aus und die Kräfte konnten wieder in Ihre Unterkünfte einrücken.

 

Einsatz 38 W2 Wasserrettung

28.06.2017 20:09 Uhr Fahrzeuge: LF 8-12, RTB

Passanten alarmierten die Feuerwehr, da von der Theodor-Heuss-Brücke eine Person ins Wasser gesprungen sein sollte. Die einstündige Suche nach der Person von Land, Wasser und von der Luft aus, verlief erfolglos.

Einsatz 37 W2 Wasserrettung

28.06.2017 04:05 Uhr Fahrzeuge: LF 8-12, RTB

Zwei Personen wurden im Rhein gesichtet. Die Suche der Rettungskräfte zwischen der Kaiser- und der Theodor-Heuss-Brücke verlief jedoch ergebnislos. Nach gut einer Stunde wurde der Einsatz abgebrochen.

Einsatz 36 W2 Wasserrettung

26.06.2017 23Uhr Fahrzeuge: LF 8-12, RTB

Im Rahmen des Feuerwerks zur Johannisnacht kam es zur Kollision von 2 Sportbooten, wobei es 2 Verletzte gab und eins der Boote zu sinken drohte. Da die RTBs der Feuerwehr Mainz zur Absicherung des Feuerwerks währenddessen im Rhein patrouillieren, konnten wir schnell eingreifen und eine Person aufnehmen, sowie zusammen mit den Kollegen der FF Weisenau das sinkende Boot in den Winterhafen schleppen.

http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/nach-feuerwerk-zur-mainzer-johannisnacht-zwei-sportboote-kollidieren-auf-dem-rhein_17995451.htm

Einsatz 35 W2 Wasserrettung

26.06.2017 11:14 Uhr

Und wir sollten recht behalten: soeben wurden wir erneut zur Wasserrettung alarmiert, jedoch wurde der Einsatz 10 Sekunden nachdem die Melder ausgelöst wurden über Melder wieder abgebrochen und jeder Laubenheimer Feuerwehrmann konnte seiner Arbeit weiter nachgehen.

Einsatz 34 W2 Wasserrettung

25.06.2017 01:13 Uhr Fahrzeuge: LF8-12, RTB

Zum dritten und vermutlich nicht zum letzten Mal wurde ein Wasserrettungseinsatz während des Johannisfestes ausgelöst. Jedoch war ein Ausrücken nicht mehr nötig, da die Person schnell durch ein Boot der Wasserschutzpolizei gerettet werden konnte.

Einsatz 33 W2 Wasserrettung

24.06.2017 21:53 Uhr Fahrzeuge: LF 8-12, RTB

Eine Person fiel am Mainzer Rheinufer von der Kaimauer. Dies löste den Wasserrettungseinsatz aus, jedoch konnte die Person mit erheblichen Verletzungen sehr schnell von Pasanten an Land gebracht werden und dort vom Notarzt versorgt werden. Wir konnten die Alarmfahrt abbrechen.

Einsatz 32 W2 Wasserrettung

23.06.2017 18:46 Uhr Fahrzeuge: LF 8-12, RTB

Auf einem Brückenpfeiler der Theodor-Heuss-Brücke wurde eine Person gesichtet. Beim Zuwasserlassen des RTB Laubenheim an der Natorampe wurde über die Feuerwehrleistelle der Einsatz für alle Rettungsboote abgebrochen, da ein RTB der DLRG die Person, welche sich völlig entkräftet aus dem Wasser auf den Pfeiler schleppen konnte, bereits betreute.

Einsatz 31 W2 Wasserrettung

21.06.2017 0:04 Uhr Fahrzeuge: LF 8-12, RTB

Im Main wurde eine Person im Wasser gesucht. Aufgrund der Fließgeschwindigkeit vermuteten die hessischen Rettungskräfte, dass die Person mittlerweile im Rhein befindlich sein müsste und somit wurden die Mainzer Kräfte hinzugezogen. Eine circa 1,5 Stunde andauernde Suche, ebenfalls mit einem Hubschrauber blieb erfolglos.

Einsatz 30 W2 Wasserrettung

12.06.2017 19:31 Uhr Fahrzeuge: LF 8-12, RTB

Beim Einrücken in die Wache erreichte uns erneut eine Alarmierung mit dem Stichwort Wasserrettung, Person im Rhein Höhe Agip Tankstelle an der B9. Da sich der Unfallort in Höhe Laubenheim befand wurde die Natorampe zum Dreh- und Angelpunkt des Einsatzgeschehens. Jedoch konnten die Kräfte der Nackenheimer, der Mainzer und der hessischen Feuerwehren ebenso wie der Rettungshubschrauber Christoph 77 und ein Polizei Hubschrauer keine Person im Rhein finden.

 

Einsatz 29 W2 Wasserrettung

12.06.2017 18:33 Uhr Fahrzeuge: LF 8-12, RTB

Während der Suche nach einer verunfallten Person im Rhein konnte Entwarnung gegeben werden: es handelte sich um eine Puppe aus Gummi die im Rhein trieb.

Einsatz 28 H1 Türöffnen dringend

29.05.2017 10:23 Uhr Fahrzeug: HLF 20-16/4

Eine verunfallte Person alarmierte über Hausnotruf die Rettungskräfte um Hilfe. Vor Ort konnte der Angriffstrupp der Feuerwehr Laubenheim eine gestürzte Person auf der Terasse vorfinden und diese bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreuen. Zusammen mit der Besatzung des Rettungswagens wurde die Person zum Rettungswagen verbracht und in eine Klinik gefahren.

Einsatz 27 W2 Wasserrrettung

09.05.2017 18:51 Uhr Fahrzeuge: LF 8-12, RTB

Eine Person wurde im Rhein gesichtet. Die Rettungskräfte aus Mainz und Wiesbaden machten sich auf den Weg. Kurz bevor wir das Rettungsboot zu Wasser lassen konnten wurde die Person wohl behalten an Land vorgefunden.

Einsatz 26 H1 Person in Zwangslage

05.05.2017 15:08 Uhr Fahrzeug: HLF20-16/4
 

Ein Jugendlicher war im Aufzug steckengeblieben. Der Aufzug wurde durch uns geöffnet, und der Jugendliche konnte wohlbehalten seiner, vor dem Aufzug, wartenden Mutter übergeben werden. Anschließend wurde der Aufzug außer Betrieb genommen.

Einsatz 25 H1 Türöffnen dringend

03.05.2017 16:23 Uhr Fahrzeug: HLF 20-16/4
 

Wieder ging es für uns zu einem dringenden Tür öffnen. Die Meldung "Person mit Schlaganfall benötigt Hilfe" verhieß zunächst nichts Gutes. Die Tür konnte aber von der betroffenen Person vor unserem Eintreffen selbst geöffnet werden, um dem Rettungsdienst Zugang zu verschaffen.

Einsatz 24 H1 Tür öffnen dringend

29.04.2017 17.28Uhr Fahrzeug: HLF 20-16/4

Erneut wurden wir zum dringenden türöffnen gerufen. die Tür wurde geöffnet und die Person dem Rettungsdienst zur Behandlung übergeben.

Einsatz 23 H1 Türöffnen dringend

24.04.2017 07:56 Uhr Fahrzeug: HLF 20-16/4

Wir wurden heute morgen alarmiert, um dem Rettungsdienst Zugang zu einer hilflosen Person zu verschaffen. Die Person erschien nicht auf der Arbeit und konnte auch nicht telefonisch erreicht werden, woraufhin die Arbeitskollegen die Feuerwehr verständigten. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Person keiner Hilfe bedurfte, lediglich verschlafen hatte und wir mussten nicht weiter tätig werden.

Einsatz 22 W2 Wasserrettung

08.04.2017 23:01 Uhr Fahrzeug: LF 8/12, RTB

Bereits auf der Anfahrt zur Natorampe um das Rettungsboot zu Wasser zu lassen, wurde der Einsatz durch die Leitstelle abgebrochen. Die Person konnte sich selbstständig aus dem Rhein retten.

Einsatz 21 B2 Gebäudebrand

07.04.2017 15:57 Uhr Fahrzeuge: HLF 20-16/4

Feuer aus einem Schornstein und eine verrauchtes Wohngebäude rief heute Nachmittag die Feuerwehr auf den Plan. Der Angriffstrupp der Laubenheimer Feuerwehr kehrte den heißen Kamin vom Dach aus mit einem Schornsteinfeger-Geschirr, das Gebäude wurde belüftet, der zuständige Schornsteinfegermeister verständigt.

Einsatz 20 H3 Person in Zwangslage

03.04.2017 19:37 Uhr Fahzeuge: HLF 20-16/4, LF 8/12

Zwei LKW kollidierten auf der Bundesautobahn 60. Aufgrund der unklaren Lage des Unfallorts wurde ein Großaufgebot an Rettungskräften beider Bundesländer alarmiert und schließlich konnte die Unfallstelle in Höhe Ginsheim ausfindig gemacht werden. Glücklicherweise waren keine Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt. Drei Fahrspuren wurden voll gesperrt, der Verkehr über die Ausfahrt umgeleitet.  Die Kräfte der Feuerwehren aus Mainz zogen sich nach kurzer Erkundung und Absprache mit den hessischen Kollegen von der Unfallstelle zurück.